© Tourismusverband ApfelLand © Tourismusverband ApfelLand © Alfred Strahlhofer
Tourismusregion
ApfelLand-Stubenbergsee
A-8223 Stubenberg am See 5
Tel.:+43 (0)3176/8882, FAX -2
www.apfelland.info
Büro Anger
03175-2211-700, FAX: -704

Wanderangebote
Geführte Wanderungen
Gastronomie und Unterkünfte

Nordic-Walking
Impressum/Datenschutz    

Ausgangspunkt: Hinweistafel auf Kreuzung bei Steinbruch Hofer
Ziel: Sender Goger
Weglänge: 6,5 km
Höhenmeter gesamt: 280
Gehzeit: 4 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel
Parkmöglichkeiten: Ausgangs- und Endpunkt, Gehöft Gaber

Wegbeschreibung: Der Höhenweg führt zunächst mit wenig Steigung entlang des Waldrandes vorbei an einem Bauernhof, dann mit mittlerer Steigung durch Wälder bis zum Freiberger Wetterkreuz, wo er den Rücken des Buchkogelzuges erreicht. Diesem folgt er im Wald nur mäßig ansteigend, bis er schließlich nach dem Windhaber Tor auf einem schmalen, steilen Steig durch einen Wald den Buchkogelgipfel erreicht. Der Abstieg führt zunächst durch Wälder zu einer Wegkreuzung beim Gehöft Gaber. Nach kurzer Strecke entlang des Waldrandes quert er ein größeres Waldstück. Darauf folgt ein leicht ansteigender Abschnitt entlang von Wiesen und Waldrändern mit kurzen Waldpassagen. Die letzte Teilstrecke durchquert mit wechselnder Steigung ein größeres Waldgebiet, bevor sie am Sattel beim Gehöft Goger endet

Besonderes
in Natur & Kultur
• Aussicht ins Pöllauer Tal, Ringkogel, Kirche St. Anna,
  Pöllauberg
• Alte Dörröfen vor dem Gehöft Glockhansl
• Große alte Buchenbestände
• Gipfelkreuz am Buchkogel mit Rastplatz und Gipfelbuch
• Aussicht zur Riegersburg, zum Kulm, Richtung Wildwiese,
  Pretul und Wechsel

Einkehrmöglichkeiten: abseits des Weges beim GH Stelzer-Lex nahe dem Ausgangspunkt, Buschenschank Holzer und beim 1000 m-Stüberl in Rabenwald nahe dem Ziel